Erklärfilm zu TTIP + CETA

Was hat es eigentlich mit TTIP und CETA auf sich?
Der kurze Erklärfilm hilft dabei sich über die umstrittenen Abkommen zu informieren.
Eine Gemeinschaftsproduktion im Auftrag von SKM und KAB.
Film
Seite "TTIP-unfairhandelbar"

Demonstration in Berlin: Etwa 250.000 fordern "Stoppt TTIP und CETA - für einen gerechten Welthandel"

Unter dem Motto "TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel" haben am 10.10.2015 etwa 250.000 Menschen gegen die Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA

Pressemitteilung

Bilder

Internetseite des TTIP-Bündnisses

Gewerkschaften, Umweltverbände und Kulturschaffende gegen TTIP, CETA & Co

(von links: Edo Günther, Frank Firsching, Jimij Günther)

Ein bundesweites breites Bündnis aus Gewerkschaften, Umweltverbänden, Globalisierungskritikern, Wohlfahrtsverbänden und Kulturschaffenden ruft zur Demonstration gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA am 10. Oktober nach Berlin auf. Auf einer Pressekonferenz in Schweinfurt begründeten Edo Günther (BUND Naturschutz), Jimij Günther (Kultur Pakt Schweinfurt) und DGB-Regionsgeschäftsführer für Unterfranken Frank Firsching die ablehnende Haltung ihrer Organisationen. [mehr]
Einzelheiten zur kostenlosen Mitfahrt  zur Großdemo nach Berlin am 10.10.2015 siehe unter Veranstaltungen

Vortrag „Die Risiken der Freihandelsabkommen“

Vortrag „Die Risiken der Freihandelsabkommen“
Prof. Dr. Klaus Buchner MdEP (ÖDP)
München, Hochschule für Philosophie, 9.4.2015

Prof. Dr. Klaus Buchner MdEP (ÖDP) zum Freihandelsabkommen

Video: 5:38 Min.

TTIP - Der große Deal - Geheimakte Freihandelsabkommen

ARD – Monitor -TTIP - Der große Deal - Geheimakte Freihandelsabkommen - 4.8.2014
Video: 29:51 Min.

Unterschriftenaktion „Zähne zeigen gegen TTIP“

Schreiben Sie Ihren Europa-Abgeordneten!

Das Europäische Parlament berät gerade über eine Resolution zum geplanten Freihandelsabkommen TTIP. Diese Resolution darf kein Papiertiger werden! Das EU-Parlament muss klarstellen: ein Abkommen, das Sonderklagerechte für Konzern beinhaltet, die Handlungsfähigkeit unserer Parlamente beschneidet und den Umwelt- und Verbraucherschutz gefährdet, wird es mit uns nicht geben!

Das Umweltinstitut hat eine Aktion gestartet, mit der Sie Ihre Europa-Abgeordneten anschreiben können.
Zur Unterschrift

Infos des BUND

Aktuelles

Position 62

Das sogenannte Freihandelsprojekt Projekt (der USA) ist ein großer Angriff gegen Umweltstandards, soziale Rechte und Demokratie in der EU. Es sollen die Interessen der US-Wirtschaft und weltweiter Großkonzerne ebenso gegen unsere Bevölkerung (EU, BRD) durchgesetzt werden, wie gegen große Teile unserer mittelständischen Wirtschaft, insbesondere auch gegen die Landwirtschaft in der EU.

Informieren Sie bitte auch Ihre Freunde und Bekannten und fordern Sie in Briefen oder Telefongesprächen Ihren Bundestags-, Landtags und EU-Abgeordneten auf sich dagegen zu wenden.

Demokratie erhalten! Stopp TTIP!

Links, Videos und Texte

Weitere Infos

7 Min.-Beitrag  ARD Report / BR
oder auf youtube 

Attac
[hier]

Französische Stellungnahme von "Le Monde" in deutscher Sprache:
[hier]