Tschernobyl und die Folgen

Was geschah in Tschernobyl? Die Atomsektion der Vereinten Nationen UNSCEAR stellt  in ihrem Bericht fest, dass von 600 Arbeitern die am frühen Morgen des 26.April 1986 vor Ort waren, 134 Personen mit einer hohen Dosis verstrahlt wurden und davon erkrankten. 28 davon starben in den ersten 3 Monaten. Weitere 19 Menschen starben von 1987 bis2004 aus verschiedenen Gründen, die nicht zwangsläufig mit der Verstrahlung zu tun hatten.

Nach dem Bericht der IAEO (Internationale Atomenergie Organisation), dem Tschernobyl-Forum-Report von 2005,  gab es weniger als 50 Tote bis Mitte 2005. Möglicherweise werden zukünftig bis zu 4.000 Menschen infolge des Reaktorunfalls sterben.

Diese menschenverachtende Ignoranz der Atomlobby und deren hörigen Politiker und Institutionen liegt auf der Hand.

Andere offizielle Stellen sprechen von 25.000 Toten und dass 94 Prozent der so genannten Liquidatoren 2005 aufgrund des SuperGAU´s krank waren (= mehr als 750.000 Menschen)

Aber lesen Sie selbst:

IPPNW-Studie
Gesundheitliche Folgen von Tschernobyl
25 Jahre nach der Reaktorkatastrophe

IPPNW-Präsentation

IPPNW-Kurzmanuskript

European Chernobyl Network

Sonstiges:
www.unscear.org/unscear/en/chernobyl.html
www.iaea.org/Publications/Booklets/Chernobyl/chernobyl.pdf
http://www.chernobyl.info/
chernobyl.info/en-us/home.aspx