Zur Startseite

Nationalpark Steigerwald

  • Home  › 
  • Öko-Tipps

Verkehr und Reisen

Umweltfreundlich Urlaub machen
Mit zunehmendem Umweltbewusstsein wachsen auch die Ansprüche. Immer mehr Menschen sind bemüht, Massentourismus zu meiden und fragen bei der Reiseplanung nach ökologischen Kriterien.

Biodiesel ist nicht bio

Autoklima contra Klimaschutz

Elektrofahrräder

Umweltfreundlich Urlaub machen

Fahrziel Natur: Mit der Bahn in die Wildnis

Gemeinsam reisen und hohen Spritpreisen ein Schnippchen schlagen

Sanfter Tourismus

Hornissen - friedliche Insektenjäger

Sommerzeit, Hornissenzeit: Bei vielen lösen Hornisseninstinktiv Ungehagen aus. Doch Hornissen sind wie Hummeln erstaunlich tolerante und friedfertige Tiere. Und allen gruseligen Legenden zum Trotz: ihr Stich ist nicht gefählicher als ein Bienen- oder Wespenstich. [weiterlesen]
Flyer

Kochen

Stromsparen beim Herd, der Mikrowelle, dem Wasserkocher

Klima schützen - Geld sparen

Tieren helfen

Igel, Hornissen, Wildbienen, Vögel, Winterfütterung, Bären, Wölfe

Wildbienen
Wildbienen Beobachtungshaus – sollte in jedem Garten stehen
[Bauplan]

Was kann ich tun?
Bauanleitung für Nisthilfen für Wildbienen
Wildpflanzen für Wildbienen

Gefährdete Wildbienen schützen Wenn es draußen wärmer wird, blühen auch schnell die ersten Gänseblümchen, Krokusse und Maiglöckchen. Und mit ihnen kommen die Wildbienen. Diese wilden Verwandten der Honigbienen produzieren zwar keinen süßen Brotaufstrich, dennoch sind die über 550 in Deutschland heimischen Wildbienenarten als Pflanzenbestäuber unverzichtbar. Der Gegenwert der Bestäubungsleistung durch Bienen und andere Insekten beträgt allein in Europa über 14 Milliarden Euro pro Jahr.

Wilde Blumen für wilde Bienen
Viele Wildbienenarten sind durch die Zerstörung natürlicher Lebensräume und die mit einem hohen Pestizideinsatz verbundene industrielle Landwirtschaft vom Aussterben bedroht. Zum Schutz der Wildbienen kann jedoch jeder Einzelne beitragen. Wer zum Beispiel einen Garten hat, dem empfiehlt der BUND das Anlegen einer Wildblumenwiese.

Wespen

Kein Grund zur Panik: Wespen sind meist harmlos. 

Etwa 630 Wespenarten gibt es in Deutschland. Manche sind nur wenige Millimeter groß, andere fast so groß wie eine Hummel. Lästig werden dem Menschen – wenn überhaupt – nur zwei Wespenarten, und zwar die "Gewöhnliche Wespe" und die "Deutsche Wespe".

[mehr]

Winter

Salz gehört in die Suppe … und nicht auf den Gehweg!
Der BN bittet deshalb alle Bürger, beim Privatgebrauch auf Streusalz zu verzichten, zumal es hervorragende Alternativen gibt.
[mehr]

Vogelfütterung im Winter
Siehe unter Tieren helfen --> Winterfütterung

Schutz und Hilfe für das Wildtier Igel
Siehe unter Tieren helfen --> Igel
 

Wohnen

Möbel, Wohngifte, Putzmittel

Umweltschutz am stillen Örtchen

Klimaschutz durch Zimmerpflanzen

Räucherstäbchen belasten die Raumluft