Alle Umweltschutz-Termine in Ihrer Nähe

Aktuell liegen keine Termine vor.

    26.04.2017 Wichtiger Infoabend im Vorfeld der Antragskonferenzen zur HGÜ SuedLink

    Herzliche Einladung an alle Betroffenen! Betroffen sind wir alle!
    Betroffen sind nicht nur die Menschen, deren Grundstücke für die der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitungen (HGÜ) umgegraben werden. Es sind auch die Menschen deren Grundstücke für den Bau benötigt und platt gemacht werden. Betroffen sind aber auch wir alle, da wir dieses unnötige Mammutprojekt bezahlen „dürfen“. Berechnungen kommen zu einer jährlichen Mehrbelastung für Strom für Haushalte von 300 bis zu 700 Euro.  

    Zeit: 19.30 Uhr
    Ort: Gasthof „Zum Weißen Roß“, Hauptstraße 65, Bergrheinfeld
    Veranstalter: BI Bergrheinfeld gegen SuedLInk und Folgeprojekte

    Bei der Veranstaltung wird Rechtsanwalt Baumann (Anwalt für Verwaltungsrecht), Würzburg informieren, warum eine juristische Begleitung bei der Antragskonferenz am 15.05.2017 in Bad Kissingen wichtig wäre.

    Wermutstropfen: Die Vertretung durch einen Rechtsanwalt kostet Geld!  Wenn Baumann die Notwendigkeit  verständlich erklären kann, müssen wir unseren unterstützenden Geldbeitrag der BI Bergrheinfeld  nennen bzw. spenden (ohne
    Spendenquittung).

    Recht haben ist eins, Recht bekommen eine andere Sache!

    Wer in dem von der Fa. TenneT benannten „Vorzugskorridor“ Grundstücke hat, kann betroffen sein. Über die Stromrechnung (Netzentgelte) wären alle von SuedLink betroffen!

    Wer den geplanten HGÜ-Netzneubau (SuedLink) ablehnt sollte bei der Antragskonferenz in Bad Kissingen am 15.05.2017 dabei sein! Details unter
    https://www.netzausbau.de/SharedDocs/Termine/DE/Veranstaltungen/2017/170515_AK3_4_BadKissingen.html?nn=397028
    Es ist eine öffentliche Veranstaltung. Die Bundesnetzagentur bittet – wegen besserer Planung – um Anmeldung).

    Wer den geplanten HGÜ-Netzneubau (SuedLink) ablehnt und bei der Bundesnetzagentur noch keine Einwände erhoben hat, kann dies noch tun um seinen Widerstand  zu zeigen! Entgegen den Behauptungen von Bunderegierung, Bundesnetzagentur und TenneT ist der Bedarf für die Energiewende nicht bewiesen/belegt. Im Gegenteil würde die Energiewende durch den Bau der HGÜ-Stromleitungen (bei uns SuedLink) vermutlich stark behindert und verzögert.

    Nachfolgend zwei unverbindliche Musterschreiben, die jede*r  in Eigenverantwortung nach Belieben abändern kann. Sie ersetzt bei Grundstückbesitzern nicht die Beratung durch einen Rechtsanwalt.

    Musterschreiben für

     

    Wer ist Rechtsanwalt Wolfgang Baumann? In einer Mail der BI Bergrheinfeld gegen SuedLink  und Folgeprojekte“ heißt es dazu:
    „Er ist vielen in unserer Region noch ein Begriff als Anwalt der Gegner der Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf. Er war auch der Anwalt, der RWE zwang, das Atomkraftwerk Mülheim-Kärlich in Koblenz wegen Verfahrensfehler kurz nach Inbetriebnahme für immer zu schließen. Wolfgang Baumann hat mit dem Altrip-Urteil vor dem Europäischen Gerichtshof die derzeitige Novellierung  des Umwelt-Rechtsbehelfs-Gesetz (UmwRG) erstritten. Dieses Gesetz ist für die Stromtrassen relevant, so "Die Bayerische Staatszeitung" :  „Herrn Baumann`s Aussagen betreffend der Rechtslage der HGÜ-Trassen sind nachvollziehbar und machen Sinn, deshalb sollten wir hier gemeinsam die rechtlichen Möglichkeiten dazu nutzen.“

    29.04.2017 Natur- und pflanzenkundliche Wanderung in der Eschenbachaue Rundelshausen

    Bei einer geführten Tour in entlang des renaturierten Eschbaches in Rundelshausen (gegenüber des Industrie- und Gewerbegebietes A70) lernen wir die reiche Flora und Fauna unserer Heimat kennen. In den Feuchtwiesen am Eschenbach hat auch der Biber bereits eine Heimat gefunden.

    Zeit: 14.00 Uhr
    Treffpunkt: Am Parkplatz rechts der GV-Straße B19 – Rundelshausen, bei der 1. Zufahrt zum Industrie- und Gewerbegebiet A70
    Leitung: Georg Rüttiger
    Veranstalter: Ortsgruppe des BN Werneck

    Herzliche Einladung!

    30.04.2017 Ökumenische Gedenkandacht am Wegkreuz hinter dem KKG

    Zeit: 14.00 Uhr
    Ort: Wegkreuz hinter dem Atomkraftwerk Grafenrheinfeld
    Veranstalter: BA-BI

    Herzliche Einladung!

    Geplanter Ablauf

    • 14.00 Uhr Eröffnung, Begrüßung, Musik durch den Liedermacher Johannes Wohlfahrt
    • 14.15 Uhr Besinnliche Worte zur Andacht durch Magnus Lux, Vorsitzenden der kath. Reformbewegung „Kirche von unten“ im Dekanat Schweinfurt
    • 14.40 Uhr  Musik durch Johannes Wohlfahrt
    • 14.45 Uhr Redner/in  (angefragt ein Schüler oder ehem. Bürgermeister von Schwebheim Hans Fischer,  – zum Thema Radioaktivität)
    • 15.00 Uhr  Kathi Petersen, MdL nennt als Schwerpunkte das Eingehen auf die örtliche Situation mit Rückbau und Strahlengefährdung, dann die nationale Situation mit dem Suchen nach einem geeigneten „End“Lager und dessen Finanzierung sowie als dritten Punkt die globale Situation nach Tschernobyl und Fukushima.
    • 15.30 Uhr Musik durch Johannes Wohlfahrt
    • 15.45 Uhr Offizielles Ende der Andacht und Kundgebung

    Bei Kaffee und Kuchen sollen zum  Zeichen der Verbundenheit viele Sonnenblumen als Mahnung und Zeichen für die Opfer von Tschernobyl und die Folgen der Atomkraft gepflanzt werden.

    28.05.2017 Ökumenische Andacht am Atomkraftwerk Grafenrheinfeld KKG

    14.00 Uhr am Wegkreuz hinter dem abgeschalteten Atomkraftwerk Grafenrheinfeld

    An diesem besonderen Ort wollen wir Ängste und Befürchtungen bezüglich der Problematik der Atomkraft zulassen. Unsere Hoffnungen und Fürbitten zur Bewahrung der Schöpfung können wir artikulieren. Dies ist eingebettet in gemeinsame Gebete und Lieder. Im Anschluss tauschen wir uns über die neuesten Entwicklungen, Veranstaltungen und Aktionsmöglichkeiten aus.

    Veranstalter: BA-BI, Schweinfurt

    25.06.2017 Ökumenische Andacht am Atomkraftwerk Grafenrheinfeld KKG

    14.00 Uhr am Wegkreuz hinter dem abgeschalteten Atomkraftwerk Grafenrheinfeld

    An diesem besonderen Ort wollen wir Ängste und Befürchtungen bezüglich der Problematik der Atomkraft zulassen. Unsere Hoffnungen und Fürbitten zur Bewahrung der Schöpfung können wir artikulieren. Dies ist eingebettet in gemeinsame Gebete und Lieder. Im Anschluss tauschen wir uns über die neuesten Entwicklungen, Veranstaltungen und Aktionsmöglichkeiten aus.

    Veranstalter: BA-BI, Schweinfurt

    30.07.2017 Ökumenische Andacht am Atomkraftwerk Grafenrheinfeld KKG

    14.00 Uhr am Wegkreuz hinter dem abgeschalteten Atomkraftwerk Grafenrheinfeld

    An diesem besonderen Ort wollen wir Ängste und Befürchtungen bezüglich der Problematik der Atomkraft zulassen. Unsere Hoffnungen und Fürbitten zur Bewahrung der Schöpfung können wir artikulieren. Dies ist eingebettet in gemeinsame Gebete und Lieder. Im Anschluss tauschen wir uns über die neuesten Entwicklungen, Veranstaltungen und Aktionsmöglichkeiten aus.

    Veranstalter: BA-BI, Schweinfurt