Zur Startseite

Themen

Nationalpark Steigerwald

BN aktuell
„Nationalpark Nördlicher Steigerwald“
Information zu aktuellen Diskussion

Flyer des Freundeskreises
"Unterwegs zum Nationalpark Steigerwald"

Broschüre „Deutsche Buchenwälder – Weltnaturerbe der UNESCO“

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat die Broschüre 2514 „Deutsche Buchenwälder – Weltnaturerbe der UNESCO“ herausgegeben.

Man kann Sie ansehen
bzw. kostenlos online bestellen.

Bücher

Das  Buchenbuch - The Book of Beeches
Europäische Buchenwälder – ein weltweit einzigartiges Naturerbe
European beech forests – an unique natural heritage throughout the world

Deutsch, Englisch
80 Seiten
Verlag cognitio
ISBN: 978-3-932583-34-6
19,95 Euro

Das "Buchenbuch" ist ein Exponat der Wanderausstellung "Weltnaturerbe Buchenwälder". Es ist Teil der Öffentlichkeitsstrategie der Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Hessen mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums und des Bundesamtes für Naturschutz. Unter Federführung des Nationalparks Kellerwald-Edersee, geplant von cognitio Kommunikation & Planung, ist eine beeindruckende und vielbeachtete Ausstellung entstanden. Das sehr große Interesse an den Inhalten des "Buchenbuches" hat zur Auflage des Buches geführt.

Anhand von Fotos und kurzen Texten wird viel Wissenswertes über Europäische Buchenwälder präsentiert. Die knapp gefassten Textabschnitte sind jeweils in deutsch und in englisch abgedruckt

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Urwaldängste
Der beschwerliche Weg zum Nationalpark „Kellerwald“
Norbert Panek

360 Seiten, 80 Abbildungen
Selbstverlag
ISBN: 978-3-00-020673-3
9,90 Euro

Text auf der Rückseite:
Noch immer gibt es einige Förster in unserem Land, denen die Ökonomie mental näher liegt als die Ökologie. Was hindert sie, unseren Wald nicht mehr länger als Holzfabrik, sondern in erster Linie als „Lebensraum“ zu behandeln? Ist es die Angst vor dem „unberechenbaren“ Urwald? Warum hat sich der Naturschutz in unseren Wäldern immer noch nicht etabliert? Und warum fürchten sich große Teile der örtlichen Bevölkerung vor einem Nationalpark?
Diese und andere Fragen versucht der Autor, ehemals Akteur und einer der Protagonisten der hessischen Nationalparkbewegung, im Buch zu beantworten. Zugleich wirbt er leidenschaftlich für den Schutz unserer heimischen Buchenwälder, zeigt die weltweite Verantwortung Deutschlands auf. In den Formulierungen pointiert, bisweilen auch emotional und provokativ, in der Analyse aber schonungslos offen und selbstkritisch, beschreibt Norbert Panek die Entstehungsgeschichte des ersten hessischen Nationalparks „Kellerwald-Edersee“, der nach fast 18-jähriger, zäher und kontroverser Auseinandersetzung von der Landesregierung im Jahr 2004 eingerichtet wurde.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Buchenwälder in aller Munde
Kochrezepte um die Rotbuche
Norbert Panek

72 Seiten
Ambaum-Verlag
ISBN: 978-3-940616-19-7
12,90 Euro

Die Früchte der Rotbuche wurden jahrhundertlang als Viehfutter genutzt.
Sowohl die Natur- als auch die Kulturgeschichte Deutschlands ist eng mit den Buchenwäldern verbunden. Vor rund 3.000 Jahren war die Rotbuche die prägende Waldbaumart in ganz Mitteleuropa. Dies hat sich jedoch drastisch geändert. Panek bezeichnet den verbliebenen Anteil der Buchenwälder als „Reliktbestände“.

Um auf diese Situation aufmerksam zu machen, wollte der Landschaftsplaner ein Buch schreiben, das nicht nur trockene Zahlen und Fakten liefert, sondern auch den Buchen-Laien an das Thema heranführt.
Entstanden ist ein Buch, dass viel Wissenswertes über die Buche, ihre Geschichte und Vorkommen vermittelt und gleichzeitig Lust macht auf Frühlingssalat mit Buchenblättern und -keimlingen, Buchel-suppe, Bucheckern-Parfait oder Bucheckern-Birnen-Kuchen. Auch ein Buchen-Schnaps und Likör sowie der Hinweis auf Rezepte mit Pflanzen, die in Buchenwälddern wachsen, fehlen nicht in der Sammlung.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------